Weihnachtszeit - Familienzeit nach Weihnachten

5 Tipps für eine stärkende Familienzeit nach Weihnachten


1. Gemeinsame Erlebnisse in der Weihnachtszeit

"Aber ich sage ihm doch ständig, dass er toll ist. Ich versuche wirklich ihn immer zu loben, wenn er etwas toll gemacht hat. Und wenn mal etwas nicht so geklappt hat, schauen wir, was beim nächsten Mal besser laufen könnte."

Oftmals kommen Mamas mit solchen Aussagen zu mir.

Was sie nicht verstehen ist, warum ihr Kind immer noch Sätze wie "Ich kann das alles nicht, dafür bin ich eh zu blöd." von sich gibt. Kennst Du das?


Was ich dann sage: "Höre auf, Dein Kind ständig zu loben.

Warum? Das erzähle ich Dir in meinem Blogbeitrag: Warum Du Dein Kind nicht ständig loben solltest.


Ok, so weit, so gut. Aber was soll ich denn stattdessen tun?

Ganz einfach: ermutige Dein Kind in seinem täglichen Tun Erfolgserlebnisse zu erkennen.

Reflektiere mit Deinem Kind den Tag und schaut gemeinsam, was heute besonders toll war und welche Superkraft Dein Kind an diesem Tag gezeigt hat.


Das müssen gar keine weltbewegenden Situationen sein.

Der Gang allein zum Bäcker reicht, um Superkräfte zu entdecken, die Deinem Kind täglich helfen, schwierige Situationen zu meistern.

Denn, was braucht es, damit Dein Grundschulkind allein zum Bäcker geht? Mut, Geduld, Höflichkeit, Konzentrationsfähigkeit?

Alles wunderbare Superkräfte und Eigenschaften, die Dein Kind tief in sich trägt.

Wenn Du diese Superkräfte mit Deinem Kind reflektierst, ist das 1000mal wertvoller als es für etwas zu loben, das es GETAN hat. Denn es ist ein himmelweiter Unterschied, ob Du sagst: "Hey, das war heute echt super, dass Du zum Bäcker gegangen bist." oder ob Du sagst: "Hey, Dein Mut heute als Du ganz allein zum Bäcker gegangen bist, war echt stark."

Erkennst Du das? Zeige Deinem Kind also Wertschätzung für besondere Eigenschaften und lobe es nicht für etwas, das es TUT.

Nun habe ich gesagt, dass völlig alltägliche Situationen ausreichen, diese Superkräfte zu erkennen.

Wenn Du aber aktiv etwas dafür tun möchtest, dass Dein Kind solche stärkenden Erfahrungen macht, dann ist die Zeit nach Weihnachten dafür genau richtig.


  • Probiert doch einmal Dinge aus, die ihr noch nie gemacht habt (z.B. eine Nachtwanderung vielleicht sogar mit Übernachtung im Wald im Winter)
  • Plant Ausflüge, die besonders euch als Familie stärken, wie z.B. einen Tag im Kletterpark wo jeder auf den anderen angewiesen ist und Teamfähigkeit gefragt ist
  • Vielleicht geht ihr auch einmal Menschen in einer sozialen Einrichtung besuchen, die gerade über den Jahreswechsel häufig sehr einsam sind. Superkräfte wie Mitgefühl, Hilfsbereitschaft und Empathie können hier entdeckt werden.


2. Neue Routinen/Rituale schaffen für eine stärkende Familienzeit

Anstatt mit großen Vorsätzen ins neue Jahr zu starten - die spätestens Ende Januar doch wieder Schnee von gestern sind - könntet ihr euch doch einfach für jeden Monat des Jahres 2023 eine positive Affirmation heraussuchen, die ihr euch zum Monatsmotto macht.

So geht's:
1) Sucht ein passende Affirmation für jeden Monat des Jahres heraus. Ein Liste mit solchen Affirmationen findest Du z.B. in meinem Blogartikel "Affirmationen für Kinder".

2) Druckt euch die passende Affirmationskarte aus und hängt sie im jeweiligen Monat z.B. an den Kühlschrank, wo jeder sie sehen kann. Oder ihr schreibt sie einfach über den jeweiligen Monat in euren Familienkalender, wenn ihr so etwas habt.

3) Auch ins Mäppchen Deines Grundschulkindes, in die Brotdose oder an den Spiegel könnt ihr ein solches Affirmationskärtchen kleben.

4) 1x/Woche nehmt ihr euch 15 Minuten Zeit, um die Affirmation aktiv zu festigen. An einfach Affirmationsübung findest Du auch HIER im Blogbeitrag.

5) Am Ende des Monats nehmt ihr euch erneut 15 Minuten und besprecht gemeinsam als Familie wann euch die Monatsaffirmation geholfen hat und wie ihr euch jetzt damit fühlt.


3. Familienwerte definieren nach Weihnachten

 Habt ihr euch als Familie schon einmal mit euren Familienwerten beschäftigt? Liebe, Vertrauen, Ehrlichkeit, Respekt, Toleranz... was ist es, was für euch gemeinsam wichtig ist?

  • Was euch an eurem Miteinander wichtig ist?
  • Welche Vorstellungen hat jeder Einzelne von euch als Familie? 
  • Wie möchtet ihr miteinander umgehen?

All das sind wunderbare Fragen, die ihr mal in einer gemütlichen Runde bei einer Tasse Tee oder Punsch besprechen könnt.

Vielleicht schafft ihr es eure 3 wichtigsten Werte einmal zu definieren und sie dann grafisch zu gestalten.

Wir waren im vergangenen Jahr in Würzburg im Museum für Franken und durften dort unser Familienwappen puzzeln - schau mal....


4. Gemeinsame Ziele setzen für die Familienzeit nach Weihnachten

Puh Ziele setzen. Sind damit diese typischen guten Vorsätze gemeint, denen man sich jedes Jahr aufs neue voller Elan hingibt, um dann spätestens Anfang Februar festzustellen, dass man es doch wieder nicht geschafft hat?

Aber vielleicht liegt das ja auch nur daran, dass ihr eure Ziele zu groß wählt?

Kleine Ziele oder große Vorhaben, die ihr auf Monatsbasis herunterbrechen könnt, sind möglicherweise für euch gerade viel sinnvoller.

Also, was möchtet ihr als Familie im neuen Jahr erreichen?

Falls Du erfahren möchtest, warum klare Ziele so wichtig sind und weshalb ich in meinen Kinder-Onlinekursen genau darauf großen Wert lege, lies einfach hier meinen Blogbeitrag zu dem Thema Warum Ziele wichtig sind.

Wie Du Ziele "richtig" formulierst, so dass sie auch wirklich im Unterbewusstsein ankommen und dort selbständig für Dich arbeiten, erfährst Du in meinen Blogbeitrag: Ziele richtig formulieren.


5. Genießen statt Langeweile

Das ist echt mein Lieblingstipp.

Warum, muss denn das Nichtstun so negativ besetzt sein? Warum scheint Langeweile etwas Schlechtes zu sein.

Ja, Du weißt es, Langeweile ist für die kindliche Entwicklung enorm wichtig, es fördert Kreativität und Eigeninitiative.

Aber auch abgesehen davon, darf doch Langeweile vielleicht etwas Schönes sein.


Vielleicht dürft ihr die Langeweile mal aus einem anderen Blickwinkel betrachten. Im NLP (neurolinguistisches Programmieren), das die Basis meiner Arbeit bildet, nennt man das Reframing.

Gib einer Situation einen anderen Rahmen (Frame) und die Bedeutung ändert sich. Denn zunächst einmal ist alles um uns herum ohne Bedeutung, erst durch unsere Bewertung schaffen wir eine Bedeutung für uns. 


Also, was könnte Langeweile für euch noch sein?

- Quality Time?

- die notwendige Entspannung, die ihr schon lange gebraucht habt?

- die Möglichkeit, neue Ideen zu entwickeln?

- Auszeit für Körper, Geist und Seele?


Vielleicht mögt ihr es euch einfach mal auf dem Sofa gemütlich machen, und einer kleinen Traumreise folgen, die ich in meinem Blogbeitrag Traumreise Ort der Ruhe für Dich verlinkt habe.


Fazit

Statt Langeweile gibt es so viele wunderbare Dinge, die ihr als Familie nach Weihnachten tun könnt.  Am besten besprecht ihr schon in den Tagen vor Weihnachten, was ihr euch vornehmen wollt und was jedem Einzelnen wichtig ist.

Und dann: Happy Xmas und eine schöne Familienzeit nach Weihnachten.


Noch ein Tipp:

Wenn Du Dich mit anderen Mamas ehrlich und wertschätzend zu diesem Thema austauschen möchtest, lade ich Dich herzlich ein Dir meinen Family Club "Stark fürs Leben - selbstbewusste Kids und gelassene Mütter" anzuschauen. Ich würde mich sehr freuen, wenn Du dabei bist.



GRATIS Newsletter

In meinem "Ich werde stark" Newsletter erhältst Du regelmäßig Tipps und Übungen, mit denen Du Dein Kind stärken und unterstützen kannst. Damit Du endlich wieder ruhig schlafen kannst, ohne Dir Sorgen um die Entwicklung Deines Kindes zu machen.

Als Dankeschön erhältst Du Picos Motivationstipps GRATIS.

Damit Dein Kind seine Hausaufgaben ab jetzt selbständig und ohne Murren erledigt.

Weitere Artikel

Traumreisen für Kinder: inkl. Download Einführungsentspannung

Mehr lesen...
Junge verzweifelt auf dem Sofa; schwächen akzeptieren

Warum Du die Schwächen Deines Kindes akzeptieren solltest!

Mehr lesen...

Wie Du Glaubenssätze bearbeiten kannst und was das mit einem Zirkuselefant zu tun hat

Mehr lesen...

Wutanfall bei den Hausaufgaben… warum macht mein Kind das?

Mehr lesen...

Du suchst etwas?

Mehr Tipps?

Newsletteranmeldung




CW Starke Kids 2023